Nachfolger von Marcus Stollenwerk UBS beruft Leiter für UHNWI-Geschäft Deutschland

Carl von Wrede übernimmt die Verantwortung für das UHNWI-Geschäft der UBS in Deutschland. | © UBS

Carl von Wrede übernimmt die Verantwortung für das UHNWI-Geschäft der UBS in Deutschland. Foto: UBS

Carl von Wrede leitet bei der Schweizer Bank UBS seit 1. November das Ultra-Geschäft in Deutschland. Die Position hatte – nach dem überraschenden Abgang von Marcus Stollenwerk zu Flossbach von Storch – seit Anfang Oktober 2019 Mara Harvey, Regionalleiterin UHNWI Deutschland, Österreich und Italien, übergangsweise verantwortet. Das Ultra-Geschäft der UBS ist ein von allen anderen Wealth-Management-Bereichen getrennt geführtes Segment der Bank.

Von Wrede stieß 2013 zur UBS. Seitdem bekleidet er die Rolle als UHNWI-Leiter der Niederlassung München. Seit 2016 verantwortete von Wrede zusätzlich das globale Family-Office-Geschäft in Deutschland. Vor seiner UBS-Zeit arbeitete er 14 Jahre für die Bank Morgan Stanley in Zürich, New York, London und München in verschiedenen Management-Positionen. Von Wrede begann seine Karriere bei Roland Berger in Madrid.