Nachfolger steht schon fest Michael Arends verlässt Vorstand der Bethmann Bank

Bethmannhof: Am Noch-Stammsitz der Bethmann Bank kommt es zu einem Personalwechsel im Vorstand. | © Gemeinfrei - Von Emmaus - Eigenes Werk/Wikimedia_Commons

Bethmannhof: Am Noch-Stammsitz der Bethmann Bank kommt es zu einem Personalwechsel im Vorstand. Foto: Gemeinfrei - Von Emmaus - Eigenes Werk/Wikimedia_Commons

Der Aufsichtsrat der Bethmann Bank beabsichtigt, Michael Pleske in den Vorstand zu berufen. Der bisheriger Generalbevollmächtigte und Risikochef folgt damit auf Michael Arends, der dem Gremium seit 2013 angehört und nun auf eigenen Wunsch die Privatbank verlassen wird. Pleskes Berufung steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die Aufsichtsbehörden.

Pleske ist bereits seit 1993 in der Bethmann Bank tätig. In dieser Zeit hat er die Fachbereiche Risiko, Compliance und Recht aufgebaut und in leitenden Positionen verantwortet. Dabei erstreckten sich seine Führungsaufgaben auch auf die übrigen Geschäfte der Bethmann-Muttergesellschaft ABN Amro in Deutschland. Aktuell ist Pleske Generalbevollmächtigter und Bereichsleiter für Risiko, Compliance und Recht bei Bethmann.

Ein Experte mit profundem Sachverstand und langjähriger Kenner der Bethmann Bank verstärke in Person von Pleske das Gremium der Privatbank, so Hans Hanegraaf, Vorstandsvorsitzender der Bethmann Bank. „Sein Verständnis für die spezifischen Belange des Private Banking wird der Fortentwicklung des Leistungsspektrums zu Gute kommen.“

Hanegraaf bedanke sich bei Arends für sein Wirken in den vergangenen Jahren, was die Bank vorangebracht habe. Dem Vorstand der Bethmann Bank gehört neben Pleske und dem Vorsitzenden weiterhin Stephan Isenberg an.