Nachfolge von Uwe Hauch Wachwechsel bei der ILG Holding

Uwe Hauch (l.) und Maximilian Lauerbach: Hauch scheidet nach 35 Jahren bei ILG aus, Lauerbach übernimmt.   | © ILG Gruppe

Uwe Hauch (l.) und Maximilian Lauerbach: Hauch scheidet nach 35 Jahren bei ILG aus, Lauerbach übernimmt. Foto: ILG Gruppe

Die auf großflächige Einzelhandelsimmobilien spezialisierte ILG Gruppe mit Sitz in München hat Maximilian Lauerbach zum Geschäftsführer der ILG Holding berufen. Er folgt auf Uwe Hauch, der nach mehr als 35 Jahren Tätigkeit für ILG ausscheidet, dem Unternehmen aber als Berater und Gesellschafter erhalten bleibt. Maximilian Lauerbach tritt damit an die Seite von Florian Lauerbach, der die Geschäfte der ILG Gruppe in den vergangenen Jahren gemeinsam mit Uwe Hauch geführt hatte.

Maximilian Lauerbach leitet seit 2013 das Risikomanagement der ILG Kapitalverwaltungsgesellschaft. Zuvor war er als Unternehmensberater und Projektleiter für Accenture und Ctcon Management Consultants tätig. Er studierte Wirtschaftswissenschaften an der Universität Hohenheim und promovierte mit einer Arbeit zur risikoadjustierten Investitionssteuerung in Industrie- und Handelsunternehmen im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Bergischen Universität Wuppertal. Er absolvierte berufsbegleitend das Immobilienökonomie-Studium an der International Real Estate Business School (IREBS).

Die eigentümergeführte ILG Gruppe ist Investor und Manager für Handelsimmobilien. Aktuell verwaltet die Gruppe Immobilien im Wert von mehr 1,1 Milliarden Euro.