Nach wenigen Monaten Hamburger Niederlassungsleiter und UBS gehen getrennte Wege

André Spiewak und die UBS gehen getrennte Wege

André Spiewak und die UBS gehen getrennte Wege

André Spiewak und die UBS gehen getrennte Wege. Der Leiter der Hamburger Niederlassung war im September 2019 an die Spitze des Standorts der Hansestadt gerückt. Die Trennung erfolgte in gegenseitigem Einvernehmen, bestätigte ein Sprecher der Bank auf Anfrage des private banking magazin. Spiewak hatte mit seinem damaligen Antritt Dirk Simon als Hamburger Niederlassungsleiter abgelöst. Dieser kehrt nun zurück auf die Position, berichtet der UBS-Sprecher weiter. Seine aktuelle Aufgabe Leiter Vertriebsmanagement behält Simon bei.

Vor seinem 2019er Wechsel zur UBS arbeitete Spiewak als Kundenbetreuer beim Hamburger Family Office Auretas Family Trust, für das er in vier Jahren zudem intern die strategische Steuerung der Akquiseprozesse weiterentwickelt hat. Bereits 2005 hatte er im Wealth Management in Hamburg, Frankfurt und Zürich seine ersten Erfahrungen bei der UBS gesammelt. Danach war er rund zehn Jahre als UHNW-Kundenberater in der Hamburger UBS-Niederlassung tätig, wovon er rund sechs Jahre die Funktion des stellvertretenden Teamleiters innehatte. Wie es für Spiewak beruflich weitergeht, ist nicht bekannt.