Nach Weggang von Christian Neubert UBS legt UNHWI-Teams zusammen

Torsten Gründel verantwortet seit mehr als zehn Jahren das Institutional Wealth Management (UHNW) bei UBS in Deutschland. | © UBS

Torsten Gründel verantwortet seit mehr als zehn Jahren das Institutional Wealth Management (UHNW) bei UBS in Deutschland. Foto: UBS

Nach dem Weggang von Christian Neubert ist bei der UBS die Nachfolge bereits geregelt: Im Rahmen der strategischen Neuausrichtung des Global-Ultra-Geschäftes lege man die Schweizer Großbank die beiden Institutional Wealth Management und Family Office Advisory unter Leitung von Torsten Gründel zusammen, so ein Sprecher. Mit dem neuen Team reagiere man auf die zunehmend institutionelleren Kundenanforderungen. Gründel berichtet an Marcus Stollenwerk, den Leiter UHNW Deutschland des Institutes.

Gründel verantwortet seit mehr als zehn Jahren das Institutional Wealth Management (UHNW) bei UBS in Deutschland. Fokus ist die Betreuung mittelständischer institutioneller Kunden. Seine berufliche Laufbahn begann er im Commerzbank-Konzern, wo er im Commerzbank Asset Management als Senior Portfolio Manager und Teamleiter im Bereich Aktien und Asset Allocation tätig war. In dieser Funktion verwaltete er Aktien- und Multi-Asse-Spezialfonds für inländische und ausländische institutionelle Anleger.