Nach Umfirmierung Privatbank Ellwanger & Geiger beruft Vorstand

Volker Gerstenmaier (l.) und Harald Brenner bilden den Vorstand der Privatbank Ellwanger & Geiger, ab sofort als Aktiengesellschaft eingetragen. | © Ellwanger & Geiger

Volker Gerstenmaier (l.) und Harald Brenner bilden den Vorstand der Privatbank Ellwanger & Geiger, ab sofort als Aktiengesellschaft eingetragen. Foto: Ellwanger & Geiger

Die Stuttgarter Privatbank Ellwanger und Geiger firmiert seit Anfang Oktober 2018 nach Umwandlung der Rechtsform als Aktiengesellschaft. Zu diesem Zweck hat das Institut Harald Brenner in den Vorstand berufen. Der 53-Jährige ist Nachfolger von Mario Caroli und verantwortet die Ressorts Finanzen, Marktfolge, IT und Personal. Der studierte Diplom-Ökonom ist seit März 2013 bei Ellwanger & Geiger als Leiter Finanzen und Personal tätig. Zuvor hatte Brenner leitende Funktionen unter anderem bei der Südleasing und der Wüstenrot Bank Pfandbriefbank inne.

Neben Brenner sitzt Volker Gerstenmaier als langjähriger persönlich haftender Gesellschafter des Bankhauses im Gremium. Der 59-Jährige verantwortet die Vermögens-, Anlage- und Finanzierungsberatung. Dem Aufsichtsrat von Ellwanger & Geiger gehören der Vorsitzende Lars Hille, Rosemarie Miller-Weber und Michael Hammes an. Der Gesellschafterkreis besteht unverändert ausschließlich aus Privatpersonen, was Ausdruck der Unabhängigkeit des Instituts sein soll.

Das Stuttgarter Bankhaus hatte im Rahmen der strategischen Weiterentwicklung zum Jahresende 2017 seine Immobilienaktivitäten veräußert, um sich noch stärker auf das Bankgeschäft zu konzentrieren. Ellwanger & Geiger ist spezialisiert auf Vermögensverwaltung sowie Anlage- und Finanzierungsberatung.