Nach über 19 Jahren in der Gruppe Regionalleiter Mitte verlässt M.M. Warburg & CO

Verlässt M.M. Warburg & CO: Peter Klose

Verlässt M.M. Warburg & CO: Peter Klose

Peter Klose wird das Bankkhaus M.M. Warburg & CO verlassen. Der bisherige Leiter des Geschäftsfeldmanagements Private Banking sowie Leiter der Region Mitte wird in den nächsten Monaten seinen Hut nehmen. An welcher Stelle es für den erfahrenen Private Banker und Bankmanager weitergeht, ist zurzeit noch unklar.

Klose hatte die Leitung der Region Mitte Anfang 2019 übernommen. Im Vorfeld hatte M.M. Warburg & CO die Gruppenorganisation zentralisiert und die vier Tochterbanken Hallbaum, Löbbecke, Plump und die Schwäbische Bank auf das Mutterhaus vereint. Klose war bis dahin (2013 bis 2018) Sprecher des Vorstandes vom Bankhaus Carl F. Plump. Zuvor war er knapp 12 Jahre Vorstandsmitglied einer anderen Warburg-Tochter, dem Family Office Marcard, Stein & CO gewesen.

Das Bankhaus M.M. Warburg hatte in Folge der Zentralisierung einige Personalabgänge im Private Banking zu verzeichnen. Insgesamt habe die Fluktuation im Private Banking in dieser Zeit prozentual leicht über dem Durchschnitt gelegen, so ein Sprecher.