Nach Provisionserträgen Drei Vermögensverwalter dominieren das Geschäft

Seite 2 / 2


Die Entwicklung der Provisionsüberschüsse im Vergleich mit der Entwicklung der Allgemeinen Verwaltungsaufwendungen für den gleichen Zeitraum zeigt, dass sowohl die Spitzengruppe als auch alle anderen Unternehmen ihre Profitabilität seit 2013 steigern konnten.

>>Grafik vergrößern

Quelle: App Audit

Beim erzielten Jahresergebnis 2014 zeigt sich die Dominanz der Spitzengruppe am deutlichsten: Rund 84 Prozent der Gesamtsumme erwirtschafteten die Top-10. Die zweite Gruppe trägt gut 15 Prozent zum Kuchen bei, während etwa die Hälfte aller Vermögensverwalter nur ein Prozent der Gesamtsumme erwirtschaftet.

>>Grafik vergrößern





Über die Studie:
Die Grundgesamtheit der Analyse bilden unabhängige Vermögensverwalter, die Mitglieder im "Verband unabhängiger Vermögensverwalter Deutschland" (VuV) sind. Von diesen wurden die Jahresabschlüsse des Geschäftsjahres 2014 ausgewertet (insgesamt 180 Unternehmen). Die drei Gruppen wurden nach folgenden Kriterien gebildet:

Gruppe 1: Die 10 Unternehmen mit den höchsten Provisionserträgen (10 Unternehmen)
Gruppe 2: Die nächst größten Unternehmen mit Provisionserträgen ab eine Million Euro (81 Unternehmen)
Gruppe 3: Alle weiteren Unternehmen mit Provisionserträgen unter einer Million Euro (90 Unternehmen)