Nach Wechsel von Alexander Meßmer Sparkasse Bodensee gibt sich neue Private-Banking-Struktur

Klaus Martin leitet künftig den Kundenbereich Private Banking der Sparkasse Bodensee

Klaus Martin leitet künftig den Kundenbereich Private Banking der Sparkasse Bodensee

Die Sparkasse Bodensee strukturiert zum Jahresbeginn 2016 das bisherige Kundensegment „Private Banking/Individualkunden“ neu. Künftig gibt es die Bereiche „Private Banking“ und „Privatkunden“. Entsprechend stellt man die Bereichsleitungen neu auf.

Die neue Crew

Neuer Private-Banking-Leiter wird Klaus Martin, der bisher stellvertretende Bereichsdirektor für die Kundenbetreuung Private Banking/Individualkunden. Der bisherige Bereichsdirektor und stellvertretendes Vorstandsmitglied Alexander Meßmer hatte bereits im September die Sparkasse Bodensee verlassen. Er ist Anfang Oktober in den Vorstand der Saalesparkasse berufen worden.

Stellvertreter vom neuen Private-Banking-Leiter Martin wird Hubert Bröhm. Er war bisher Regionaldirektor im Private-Banking- und Individualkundengeschäft. Auf Vorstandsebene trägt weiterhin Christoph Müller die Verantwortung fürs Private Banking.

Den neuen Bereich Privatkunden verantwortet künftig Iris Kommritz. Sie war bisher Regionaldirektorin im Firmenkundengeschäft.

Ziel der neuen Strukturen sei, flacherer Hierarchien und speziellere Verantwortungsbereiche zu schaffen. Als Kundenvorteil der Umstrukturierung sieht die Sparkasse Bodensee die schnellere und kompetente Kommunikation und Entscheidungsfähigkeit vor Ort. Vor allem die ganzheitliche Beratung des Kunden gehöre dabei zur Geschäftsstrategie.