Nach Abgang M.M. Warburg & CO beruft Leiter Advisory Office

Ludwig Bendel leitet seit Oktober das Advisory Office der Hamburger Privatbank M.M. Warburg & CO. | © M.M. Warburg & CO

Ludwig Bendel leitet seit Oktober das Advisory Office der Hamburger Privatbank M.M. Warburg & CO. Foto: M.M. Warburg & CO

Ludwig Bendel leitet seit 1. Oktober 2019 das Advisory Office der Privatbank M.M. Warburg & CO, teilt ein Sprecher auf Nachfrage des private banking magazin mit. Er folgt in der Position auf Björn Voss, der Leitung und Aufbau des Advisory Office seit April 2018 bekleidete. Er verlässt das Hamburger Bankhaus auf eigenen Wunsch, sagen mit den Vorgängen vertraute Personen. Demnach habe man sich einvernehmlich getrennt. Voss war bei Warburg zudem als stellvertretender Leiter Portfoliomanagement tätig. Diese Position übernimmt nach Informationen der Redaktion ebenfalls Bendel. Wie und wann es für Voss beruflich weitergeht, ist bislang nicht bekannt.

Bendel ist seit 2003 Mitarbeiter der Warburg Gruppe und arbeitete zunächst für das Bankhaus Plump in Bremen. Ab 2008 verantwortete er dort die Vermögensverwaltung. 2017 wechselte Bendel nach Hamburg ins Asset Management und wurde 2018 stellvertretender Leiter des neu geschaffenen Advisory Office.

Mit Gregor Steymans verzeichnet Warburg zudem einen Abgang im Portfoliomanagement. Marktkreisen zufolge zieht es ihn innerhalb der Hansestadt zur Schweizer Bank Vontobel. Dort hat Steymans früherer Teamleiter bei Warburg, Christian Rose, kürzlich die Leitung der Niederlassung übernommen. Rose und Steymans arbeiteten vor ihrer Zeit bei Warburg bereits gemeinsam beim Bankhaus Sal. Oppenheim. Die Warburg-Bank äußerte sich auf Nachfrage nicht zur Personalie Steymans.