Nach 18 Jahren Merck Finck Kölner Private-Banking-Urgestein landet bei Bethmann Bank

Foto mit Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker: Private Banker Marc Erwin Kurtenbach verfügt über sehr gute Kontakte in der Domstadt, die er für seinen neuen Arbeitgeber Bethmann nutzen kann. | © privat

Foto mit Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker: Private Banker Marc Erwin Kurtenbach verfügt über sehr gute Kontakte in der Domstadt, die er für seinen neuen Arbeitgeber Bethmann nutzen kann. Foto: privat

Die Bethmann Bank hat Marc Erwin Kurtenbach an Bord geholt. Seit 1. April 2020 betreut er in verantwortlicher Position in der Kölner Niederlassung vermögende Privatkunden der Domstadt und Region. Die Kunden der Bethmann Bank sollen dabei aus Kurtenbachs breitem Erfahrungsschatz und großem Netzwerk im Rheinland einen Nutzen ziehen. In seiner Funktion als Direktor und Senior-Vermögensmanager berichtet er direkt an Matthias Wesseling, Niederlassungsleiter der Bethmann Bank in Köln. „Marc E. Kurtenbach ist ein Kölner Urgestein und als Privatbanker eine Institution in der Domstadt und im gesamten Rheinland", sagt Wesseling.

Kurtenbach ist bereits seit mehr als 30 Jahren im Wealth Management tätig und verfüge daher über umfassende Erfahrungen in der Beratung und Betreuung von privaten Investoren, Stiftungen und institutionellen Mandaten. Vor seinem Eintritt in die Bethmann Bank war er insgesamt 18 Jahre in verschiedenen verantwortlichen Funktionen für die Privatbank Merck Finck Privatbankiers tätig. Darüber hinaus übt Kurtenbach eine Vielzahl von Ämtern und Mandaten aus: So bekleidet er unter anderem seit 15 Jahren das Präsidentenamt des Wirtschaftsclubs Köln. Zudem berief ihn vor zwölf Jahren der Oberbürgermeister von Köln zum Wirtschaftsbotschafter der Stadt.