Multitalent in Sachen Finanzen Arbeitgeberverband VBM engagiert Referenten für Kapitalanlagen

Sebastian Stahn arbeitet seit April dieses Jahres beim Verband der bayerischen Metall- und Elektroindustrie.  | © Sebastian Stahn

Sebastian Stahn arbeitet seit April dieses Jahres beim Verband der bayerischen Metall- und Elektroindustrie. Foto: Sebastian Stahn

Sebastian Stahn arbeitet seit April dieses Jahres beim Verband der bayerischen Metall- und Elektroindustrie als Referent Kapitalanlagen. Der Diplom-Betriebswirt kommt von der Kapitalverwaltungsgesellschaft Bayerninvest, für die er seit November 2017 tätig war. Zuletzt arbeitete der passionierte Fußballspieler dort als Senior Fondsmanager für Multi Asset und war stellvertretender Abteilungsleiter.

Im Rahmen seiner beruflichen Laufbahn arbeitete Stahn bereits bei zahlreichen Finanzhäusern. Seine Karriere begann der heute 32-Jährige im Jahr 2010 zunächst als Produktmanager bei der Walser Privatbank. Von 2011 bis Ende 2013 fungierte er bei dem Institut als Portfoliomanager, bevor er zwischen 2014 und 2016 beim Asset Manager Myra Capital in Frankfurt am Main als Portfoliomanager Erfahrungen sammelte. 

2017 folgte ein Ausflug zur Wüstenrot-Gruppe, bevor Stahn noch im selben Jahr zur Bayerninvest wechselte. Neben seinen zahlreichen Posten engagiert sich der ausgebildete Finanzanalyst (CFA) als Buchautor (Beyond Smart Beta: Index Investment Strategies for Active Portfolio Management). Sein neuer Arbeitgeber, der Verband der bayerischen Metall- und Elektroindustrie, ist ein Zusammenschluss von 654 Unternehmen der Metall- und Elektroindustrie in Bayern.

Der Verband verfolgt den Zweck Tarifverträge mit Gewerkschaften auszuhandeln. In der Fläche ist der Arbeitgeberverband mit bayernweit sieben Geschäftsstellen in Augsburg, Coburg, München, Nürnberg, Regensburg, Passau und Würzburg vertreten.