Mitglied der erweiteren Geschäftsführung Dieter Beden geht zur Deutschen Oppenheim Family Office

Dieter Beden wird beim Multi Family Office Deutsche Oppenheim im Bereich Akquisition und Mandantenbetreuung am Standort Köln tätig. | © Sal. Oppenheim

Dieter Beden wird beim Multi Family Office Deutsche Oppenheim im Bereich Akquisition und Mandantenbetreuung am Standort Köln tätig. Foto: Sal. Oppenheim

Dieter Beden schließt sich dem Multi Family Office Deutsche Oppenheim an. Im Laufe des zweiten Quartals 2018 wird der ehemalige Co-Leiter des Geschäftsbereichs Strategische Kunden des Bankhauses Sal. Oppenheim im Bereich Akquisition und Mandantenbetreuung am Standort Köln tätig.

In seiner neuen Funktion berichtet Beden an den Vorstandsvorsitzenden Thomas Rüschen – zuständig für den Bereich Akquisition und Mandantenbetreuung. Beden wird darüber hinaus Mitglied der erweiterten Geschäftsführung der Deutsche Oppenheim Family Office.

Beden war mehr als zehn Jahre im Bereich Strategische Kunden bei der Privatbank Sal. Oppenheim tätig, deren Aus im Herbst 2017 verkündet wurde. Zuvor arbeitete der 52-Jährige mehr als 15 Jahre für die Deutsche Bank.

„Mit Dieter Beden gewinnen wir einen sehr renommierten Mandantenbetreuer, der nicht nur über einen umfangreichen Erfahrungsschatz in der Betreuung sehr vermögender Familien verfügt, sondern auch ein breites Netzwerk mitbringt“, sagt Rüschen. Bedens Anstellung ermögliche der Deutsche Oppenheim, ihren Wachstumskurs fortzusetzen.