Mit Partner Backbase Berenberg startet digitales Wealth-Management-Portal

Zentrale der Berenberg Bank in Hamburg | © Getty Images

Zentrale der Berenberg Bank in Hamburg Foto: Getty Images

Die Berenberg Bank treibt die Digitalisierung ihres Geschäfts mit Vermögenden voran: Das Institut hat ein digitales Wealth-Management-Portal gestartet, das Kunden nach erfolgreich absolvierter Pilotphase nun zur Verfügung steht. Kooperationspartner ist der niederländische Finanzsoftware-Dienstleister Backbase mit Sitz in Amsterdam.

„Es ist kein Geheimnis, dass unser aktueller Kundenstamm und vor allem die Kunden der nächsten Generation ein ausgereiftes digitales Angebot erwarten“, sagt Senior-Projektmanager Tobias Bodem. „Das bedeutet, dass sich ihre Erwartungen – von Investitionsentscheidungen bis zur Art und Weise, wie wir mit ihnen interagieren – weiterentwickeln.“

Die Tools und Funktionen des Portals würden den Nutzer in den Mittelpunkt stellen, der dadurch überall und jederzeit auf alle Informationen zu seinem Portfolio zugreifen könne, so Bodem weiter. Zudem biete es eine größere Bandbreite an Investitionsmöglichkeiten.

Das Aus für den Berater aus Fleisch und Blut soll das Portal explizit nicht einläuten – im Gegenteil: „Es ersetzt nicht die persönliche Interaktion, sondern verbessert sie“, so Bodem weiter. „Über unser Portal können Nutzer mühelos mit Kundenbetreuern in Kontakt treten und die nötigen Informationen mit einem Klick abrufen.“