Finanzberater Mike Tyson will Schadenersatz

Mike Tyson, ehemaliger Boxweltmeister und „Bad Boy“ des Boxsports, verklagt seinen ehemaligen Finanzberater und Freund Brian Ourand. 5 Millionen US-Dollar Schadenersatz fordert Tyson von ihm. Das meldet das Schweizer Nachrichtenportal „20 Minuten“.

300.000 Dollar soll der Berater unterschlagen haben. Tyson und seine Frau hatten ein Insolvenzverfahren am Hals. Durch das fehlende Geld hätten sie neue Anwälte und Berater einstellen müssen – das habe sie insgesamt 5 Millionen US-Dollar gekostet, argumentiert die Boxlegende.

Seine Klageschrift ging am Mittwoch in Los Angeles ein. Sie richtet sich gegen SFX Financial Advisory Management Enterprises, die Beratungsfirma in der Ourand arbeitete. Der Finanzberater stand den Tysons sehr nahe – er war sogar auf der Hochzeit eingeladen gewesen.