Entscheidung des Aufsichtsrates IP Concept baut Vorstand um

IP Concept (Luxemburg) ist eine Tochter der DZ Privatbank.  | © Screenshot

IP Concept (Luxemburg) ist eine Tochter der DZ Privatbank. Foto: Screenshot

Der in die genossenschaftliche Finanzgruppe eingebundene Fondsdienstleister IP Concept stellt sich am Standort Luxemburg neu auf. Während das bisherige Vorstandsmitglied Michael Borelbach nach Unternehmensangaben „in bestem Einvernehmen mit dem Aufsichtsrat“ aus dem Vorstand ausgeschieden ist, rücken drei neue Führungskräfte in das Gremium auf.

Der Aufsichtsrat der IP Concept (Luxemburg) hat Marco Onischschenko zum Vorstandsvorsitzenden berufen. Der 47-Jährige ist seit 2004 bei der IP Concept Luxemburg in leitender Funktion für Risikomanagement, Bewertung und Systeminfrastruktur zuständig. Onischschenko wird im Vorstand unter anderem die Themen Risikomanagement und Compliance verantworten.

Ebenfalls in das Gremium eingezogen sind Silvia Mayers und Marco Kops. Die 45-jährige Mayers und ihr zwei Jahre jüngerer Vorstandskollege verfügen nach Unternehmensangaben über langjährige Berufserfahrung im Bereich der Fondsadministration. Beide hatten bis zu ihrer Berufung in den Vorstand Führungspositionen bei der Muttergesellschaft DZ Privatbank inne. Während Mayers im Vorstand die Verantwortung für Portfolio- und Transaktionsmanagement übernimmt, ist Kops für Bewertung und IT-Infrastruktur/Digitalisierung zuständig.

Keine Veränderungen ergeben sich indessen für Nikolaus Rummler. Er gehört dem Vorstand seit 2009 an und verantwortet den Vertrieb und die Geschäftsentwicklung. Zum Generalbevollmächtigten wurde Felix Graf von Hardenberg ernannt. Der 46-Jährige ist 2006 in die IP Concept (Luxemburg) eingetreten und seit 2011 Leiter Vertrieb und Vertriebsunterstützung.