Kooperation mit Crédit Agricole Metzler begleitet Börsengang von Porsche

Porsche 911

Porsche 911: Der wohl beliebteste Sportwagen des Luxus-Autoherstellers, der heute an die Börse gegangen ist. Foto: Imago / Fotostand

 Metzler begleitet in Kooperation mit Crédit Agricole den Börsengang von Porsche. Das hat das Bankhaus in einer Mitteilung bekannt gegeben. Porsche Aktien werden seit heute im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt.

Emittiert wurden 113,9 Millionen Porsche-Vorzugsaktien, die in einer Spanne zwischen 76,50 und 82,50 Euro angeboten wurden. Zum Emissionspreis von 82,50 Euro wurde ein Volumen von knapp 9,4 Milliarden Euro platziert. Die Nachfrage überstieg das Angebot an Aktien um ein Vielfaches.

Metzler Capital Markets und Crédit Agricole waren gemeinsam als Co-Lead Manager mandatiert und informierten Investoren über Rechercheergebnisse und Marketing-Materialien.

Nach den Kapitalerhöhungen von Tui und Nordex war dies die dritte Eigenkapital-Transaktion (ECM-Transaktion), die Metzler Capital Markets dieses Jahr zusammen mit der Crédit Agricole begleitet hat.

 

 

Die Abteilung Metzler Kapitalmärkte betreut institutionelle Kunden bei Aktien-, Renten- und Devisenmarkttransaktionen im In- und Ausland. Ein Schwerpunkt der Abteilung Unternehmenslösungen ist die Beratung von Unternehmen bei Börsengängen, Bezugsrechtsemissionen, Kapitalerhöhungen, Umplatzierungen, Aktienrückkäufen, Anleihen und Schuldscheindarlehen.