Mehrheitsbeteiligung Hannoversche Volksbank steigt bei Valexx AG ein

Mirko Albert von der Valexx (l.) und Matthias Battefeld von der Hannoverschen Volksbank: Vermögensverwaltung und Geno-Institut rücken zusammen. | © Valexx, Hannoversche Volksbank

Mirko Albert von der Valexx (l.) und Matthias Battefeld von der Hannoverschen Volksbank: Vermögensverwaltung und Geno-Institut rücken zusammen. Foto: Valexx, Hannoversche Volksbank

Zurück zu den Wurzeln: Die Hannoversche Volksbank übernimmt eine Mehrheitsbeteiligung an der Valexx – Value Experts Vermögensverwaltung. Das haben Recherchen vom „private banking magazin“ ergeben. Vor mehr als 20 Jahren hatte das Genossenschaftsinstitut den Vorgänger der Valexx, die VVV – Vermögensverwalter der Volksbanken gegründet.

„Unser Engagement dient der langfristigen Zukunftssicherung“, sagt Matthias Battefeld, Vorstandsmitglied der Hannoverschen Volksbank. „Die Valexx bleibt in der Beratung und Produktauswahl unabhängig. Die Kern-Klientel stammt grundsätzlich nicht aus dem traditionellen genossenschaftlichen Kunden-umfeld und erweitert die Dienstleistungspalette sowie die Kundenreichweite unserer Bank im Private Banking.“

Die Vermögensverwaltung ging 1996 aus besagter VVV hervor. Damals gründete Wilhelm Rickmann, der heute noch Chef im Aufsichtsrat der Gesellschaft ist, das Unternehmen in Beckum. Seitdem ist die Vermögensverwaltung expandiert. Neben Beckum kamen die Standorte Hannover (heutiger Schwerpunkt der Tätigkeit), Bielefeld und München hinzu. Zurzeit arbeiten 32 Mitarbeiter für die Vermögensverwaltung, darunter rund die Hälfte als gebundene Berater, sogenannte Finanz-Partner. Die Valexx gehört mit rund 1.100 Kunden und zirka 400 Millionen Euro verwaltetem Vermögen zu einer der mittelgroßen Institute unter den Vermögensverwaltungen.

Und nun Teil der Hannoverschen Volksbank. „Geschäftsmodell und die Marke Valexx bleiben unverändert“, erklärt Mirko Albert. Er leitet seit 2013 als Vorstandsvorsitzender die operativen Geschicke des Unternehmens und hatte die Expansion zuletzt vorangetrieben.

Ein Modell macht Schule

Mit dem Einstieg bei der Valexx ist die Hannoversche Volksbank in guter Gesellschaft. 2014 gründete die Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold zusammen mit dem ehemaligen Lampe-Banker Willi Ernst die Vermögensverwaltung Werther und Ernst. Deren Wachstumskurs lässt sich seitdem sehen. Im Baden-Württembergischen ging die Volksbank Heidelberg einen ähnlich weg und gründete 2016 die Heidelberger Vermögen.