Mehr Transparenz Unigestion startet Private Debt Allocator

Hanspeter Bader verantwortet bei Unigestion das Thema Private Assets

Hanspeter Bader verantwortet bei Unigestion das Thema Private Assets

Private Debt, die Kreditfinanzierung außerhalb des Bankensektors, ist als Renditequelle gefragter denn ja. Renditen von 5 bis 15 Prozent scheinen je nach Art der Fremdfinanzierung möglich, allerdings ist die Anlageform Private Debt sehr vielschichtig.

Abhilfe verspricht die Investmentgesellschaft Unigestion mit ihrem neuen Private Debt Allocator. Ziel sei, die Anlageziele der Kunden mit den verfügbaren Anlagemöglichkeiten miteinander zu verknüpfen und ein Private-Debt-Portfolio zu erstellen, das die Anlagen in einem einzigen Schuldinstrument bündelt und den Vergleich mit börsennotierten Instrumenten ermöglicht. „Das Tool erlaubt auch die Anpassung eines bestehenden Portfolios zu einem späteren Zeitpunkt, etwa wenn sich die Investitionszyklen und Anlageziele der Investoren verändern oder neue Anlageideen entstehen“, erklärt Hanspeter Bader, Geschäftsführer und Leiter Private Assets bei Unigestion.

Der Private Debt Allocator erfasst die Eigenschaften von aktuell 30 am Markt verfügbaren Anlagen in 20 verschiedenen Kategorien und wird laufend aktualisiert. Das Anlagespektrum soll vierteljährlich auf den neuesten Stand gebracht, nicht mehr relevante Investitionsmöglichkeiten entfernt, neue hinzugefügt und vorliegende Daten aktualisiert werden.