In Deutschland Meag verkauft Windparks an Q-Energy

Windräder in Schleswig-Holstein

Windräder in Schleswig-Holstein: Die Meag verkaufte 16 Windparks in Norddeutschland Foto: Imago Images / Penofoto

Die Meag, das Vermögensmanagement von Munich Re und Ergo, verkauft 16 Windparks in Deutschland an Q-Energy, einem Investor, Projektentwickler und Asset Manager für erneuerbare Energien. Das Portfolio umfasst 56 Windrädern in Norddeutschland mit einer installierten Leistung von 109 Megawatt. Die Anlagen sind im Durchschnitt seit etwa 11 Jahren in Betrieb.

„Diese Transaktion folgt der Strategie, unser Portfolio weiter zu optimieren und Ertragspotenziale zu nutzen. Wir werden unsere Investitionen in Infrastrukturprojekte wie Wind- und Solarparks in den kommenden Jahren weiter ausbauen, wobei wir besonderen Wert auf regionale und segmentspezifische Diversifizierung legen. Es ist beabsichtigt, die erlösten Mittel wieder in Infrastruktur zu investieren", sagt Holger Kerzel, Geschäftsführer der Meag.


„Diese Akquisition unterstreicht unser Bekenntnis zu unserer Repowering-Strategie in Deutschland. Deutschland wird auch in Zukunft weiterhin ein Kernmarkt für erneuerbare Energien sein und eine führende Rolle bei der Entkarbonisierung der europäischen Wirtschaft einnehmen“, sagt Iñigo Olaguibel, Gründungspartner von Q-Energy zu dem Deal.