Über Blockchain Meag kauft für Ergo Anleihen eines Fahrradverleihers

Frau mit Fahrrad

Frau mit Fahrrad: Mit wenig Emissionen zur Arbeit Foto: Pexels / Anna Tarazevich

Über seinen Vermögensverwalter Meag kauft der Versicherer Ergo Anleihen mit ESG-Rating des Unternehmens Bikeleasing-Service. Der Fahrradverleiher emittiert diese Anleihen über die Plattform Crosslend auf Basis der Blockchain-Technologie. Nach Angaben der Beteiligten sollen durch diese Geldanlage mittelbar mehr als 13.000 Tonnen Kohlendioxid pro Jahr eingespart werden. Dies entspricht dem Jahresstromverbrauch von etwa 1.600 Bürgern in Deutschland.

„Mit der Blockchain Technologie ermöglichen wir Ergo Investitionen in nachhaltige Leasing-Assets und Bikeleasing-Service eine innovative Finanzierungslösung“, sagt dazu Thomas Bayerl, Leiter für illiquide Schuldtitel bei der Meag. „Diese Transaktion ist nicht nur wegweisend in der Unternehmensfinanzierung kräftig wachsender Branchen, sondern auch in der direkten Bereitstellung dieser von großen institutionellen Anlegern.“

Bei Bikeleasing-Service können Arbeitgeber Dienstfahrräder für ihre Mitarbeiter leasen. Das Unternehmen zählt bisher 25.000 Kunden. Ergo und Bikeleasing-Service arbeiten seit 2016 zusammen. Ergo sichert das Angebot von Bikeleasing-Service mit Versicherungspolicen ab.