Julia Reher verlässt das Unternehmen Meag besetzt Führungspositionen im institutionellen Vertrieb neu

Lydia Malakis und Alexander George übernehmen Führungspositionen im Vertrieb der Meag.

Lydia Malakis und Alexander George übernehmen Führungspositionen im Vertrieb der Meag. Foto: Meag

Die Meag hat zwei Führungspositionen im Vertrieb neu besetzt. Zum 1. Juni wurde Alexander George zum Leiter für den institutionellen Vertrieb in der DACH-Region befördert. Dabei handelt es sich um eine neu geschaffene Position. George ist seit 2021 im institutionellen Vertrieb der Meag beschäftigt und war zuvor für das Multi Family Office Novethos in München tätig. Frühere Berufsstationen waren Do Investment und Hauck Aufhäuser Lampe. George berichtet in seiner neuen Rolle an Lydia Malakis.

Neue Leiterin für den institutionellen Vertrieb

Malakis hat ebenfalls zum 1. Juni die Leitung des institutionellen Vertriebs (Head of Institutional Sales) übernommen. Sie ist damit für das Geschäft mit institutionellen Kunden sowie den Wholesale-Vertrieb verantwortlich und berichtet an Frank Becker, Geschäftsführer institutionelle Kunden.

Malakis hatte zuvor Führungspositionen im Vertrieb internationaler Asset Manager inne, unter anderem bei Generali Insurance in Mailand, Vanguard International in London, und Schroders, ebenfalls in London. 2021 heuerte sie bei der Meag an und folgt nun auf Julia Reher. Sie war seit 2021 für die Münchener tätig und hatte im Oktober 2022 die Leitung des institutionellen Vertriebs übernommen. Wie die Meag auf Nachfrage dieses Mediums bestätigt, hat Reher das Unternehmen verlassen.

 

Die Meag ist der Vermögensmanager der Munich Re Gruppe und bietet Vermögensverwaltungslösungen auch für institutionelle Anleger und Privatkunden an. Das Unternehmen verwaltet derzeit ein Vermögen von rund 345 Milliarden Euro, davon 61 Milliarden Euro für private und weitere institutionelle Investoren.

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

Danke für Ihre Bewertung
Leser bewerteten diesen Artikel durchschnittlich mit 0 Sternen