Maxingvest-Vorstand geht in Ruhestand Tchibo-Patriarch Michael Herz baut Familienholding um

Tchibo-Filiale in Hamburg: Bei der Eignerfamilie Herz lässt der Generationenwechsel auf sich warten.

Tchibo-Filiale in Hamburg: Bei der Eignerfamilie Herz lässt der Generationenwechsel auf sich warten. Foto: imago images / Waldmüller

Thomas Holzgreve scheidet Ende 2020 aus dem Vorstand der Maxingvest-Holding aus. Das berichtet das „Manager-Magazin" (bezahlpflichtig). In der Holding bündelt die Familie Herz alle Anteile an Tchibo und eine knappe Mehrheit an Beiersdorf. Der 63-Jährige Holzgreve gilt laut Bericht als erfahrener Finanzexperte sowie Vertrauter von Familienpatriach Michael Herz, der seit geraumer Zeit den Generationenwechsel der Herz-Familie vorbereitet.

Ein Nachfolger Holzgreves wird gerade gesucht, heißt es weiter. Fest stehe bereits, dass das Vorstandsmitglied Martin Hansson eine wichtigere Rolle in der Maxingvest-Holding einnehmen solle. Der Schwede soll das Bindeglied zwischen Michael und dessen Bruder Wolfgang Herz sowie deren insgesamt fünf Kindern sein. Die Brüder hätten bereits 2016 den Großteil ihrer Anteile an die Nachkommen weitergereicht. Zudem habe man einen Poolvertrag aufgesetzt, was ein Auseinanderbrechen der Familie verhindern soll.

Dem Bericht zufolge werden die Kinder jedoch allzu zeitig nicht ins Geschehen eingreifen. Michael Herz halte weiter an seinem Vorstandsposten bei Maxingvest und seinem Aufsichtsratsmandat bei Beiersdorf fest.