Martin Weil geht von Bord Capitell ernennt Manager der Credit Suisse zum Niederlassungsleiter

Sven Karkossa übernimmt ab Oktober 2020 beim Vermögensverwalter Capitell die Leitung der Frankfurter Niederlassung.

Sven Karkossa übernimmt ab Oktober 2020 beim Vermögensverwalter Capitell die Leitung der Frankfurter Niederlassung.

Capitell Vermögens-Management holt Sven Karkossa an Bord: Mit Eintritt 1. Oktober 2020 soll er in leitender Funktion den Ausbau der Frankfurter Niederlassung des Vermögensverwalters verantworten. Karkossa agierte bislang als Repräsentant der Credit Suisse in Deutschland für das Segment externe Vermögensverwalter (External Asset Managers). Capitell will mit seiner Verpflichtung das Netzwerk der Kunden erweitern und die Zusammenarbeit mit einem langjährigen Kooperationspartner auf internationaler Depotbankebene stärken. Karkossa beerbt als neuer Niederlassungsleiter Frankfurt Martin Weil, der Capitell Ende 2020 auf eigenen Wunsch verlässt.

Zudem hat der Vermögensverwalter Capitell weitere Mitarbeiter am Standort Frankfurt eingestellt: Tom Krane kommt von der Deutschen Bank und stößt im Juli 2020 zum Team um Vorstand Markus Korfmacher, der die Ressorts Risiko und Controlling verantwortet. Ihm folgt in Kürze Laura Krüger, die im zentralen Back-Office in Frankfurt tätig wird. Weiterhin wechselt Patrick Küster von der Volksbank Frankfurt zum Frankfurter Beraterteam des Vermögensverwalters. Bereits zu Jahresbeginn startete Laura Scherhaufer als Assistenz des neuen Portfoliomanagement-Vorstands Karl-Heinrich Mengel. Im Jahr ihres 20-jährigen Bestehens beschäftigt die Vermögensverwaltung Capitell-Vermögens-Management aktuell 60 Mitarbeiter an sechs Standorten in Deutschland.