Marktvorstand mit Private-Banking-Verantwortung Stefan Baumann geht zur Heidelberger Volksbank

Künftig der Marktvorstand der Volksbank Heidelberg und fürs Private Banking zuständig: Stefan Baumann

Künftig der Marktvorstand der Volksbank Heidelberg und fürs Private Banking zuständig: Stefan Baumann

Die Heidelberger Volksbank hat die Nachfolge von Jürgen Neidinger, der im Vorstand den Marktbereich verantwortete, geregelt. Sein Nachfolger wird Stefan Baumann, wie das private banking magazin erfahren hat. Er soll neben dem Marktbereich unter anderem das Private Banking der Volksbank weiterentwickeln.

Zuletzt war Baumann als Unternehmensberater tätig. Diese Tätigkeit endet mit dem Kalenderjahr 2015. „Meine Projekte konnte ich weitgehend abschließen, offene Aufgaben übernehmen meine Partner. Ich scheide offiziell zum 31. Dezember 2015 aus der Beratung aus“, so der zukünftige Vorstand.

Vor seinem Gang in die Selbstständigkeit war Baumann fast zwölf Jahre lang als Vorstand der Volksbank Kraichgau tätig. Diese hatte er Ende 2014 verlassen, um für eine Investorengruppe die strategische Neuausrichtung der Süddeutschen Aktienbank vorzunehmen. Weitere Aufträge für Volksbanken, Sparkassen und Privatbanken folgten.

Nun also die Volksbank Heidelberg. Dessen Marktressort umfasst neben dem Private Banking, dem Firmenkundengeschäft und dem Immobiliengeschäft auch die Steuerung des Gesamtvertriebes. Die Volksbank hatte 2014 eine Bilanzsumme von 1,3 Milliarden Euro und beschäftigte 264 Mitarbeiter. Dem Vorstand gehören ab 1. Januar 2016 Jürgen Neidinger (bis Ende September 2016), Torlaf Weimer, Alexander Alten und Stefan Baumann an.