Trends beim Fondsabsatz Fundinfo startet Analysedienst Trendscout

Der Schweizer Finanzinformationsdienstleister Fundinfo hat jüngst den Online-Dienst Trendscout gestartet. Das Programm misst die Zahl online abgerufener Informationen zu bestimmten Fonds. Auf Basis der gebündelten Daten soll das System unter anderem Anhaltspunkte für gefragte Produkte und künftige Nachfrage liefern.

Aktuelle Beispiele für Fonds, die zuletzt einen deutlichen Anstieg beim Download von Informationen verzeichneten, sind etwa der Nordea Stable Return (WKN: A0H F3W) und der JP Morgan Global Macro Opportunities (WKN: 921 170). Die gegenläufige Tendenz zeigen der Carmignac Patrimoine (WKN: A0D PW0) und der Morgan Stanley Diversified Alpha (WKN: A0R L64). Bei beiden Titeln ist das Interesse an Auskünften in den vergangenen zwölf Monaten zurückgegangen (siehe Grafik).

>>Vergrößern
Top-5-Fonds der vergangenen 12 Monate


Abrufe von Informationen zu ausgewählten Fonds der vergangenen 12 Monate in Prozent aller Abrufe

Fundinfo stellt nach eigenen Angaben mehr als 15 Millionen Fondsdokumente zur Verfügung. Über einzelne Titel hinaus sollen die gesammelten Daten jedoch auch Aussagen zur Tendenz ganzer Anlageuniversen liefern. Derzeit gibt es demnach folgende Trends:

Kategorien von zunehmendem Interesse:

  • Marktneutrale Aktien
  • Aktien von Goldminenbetreibern
  • Aktien von Energiekonzernen

 
Kategorien von nachlassendem Interesse:

  • Aktien Italien
  • Event-Driven-Aktien
  • Aktien Gesundheitswesen

 
Fonds von zunehmendem Interesse:

  • Old Mutual Global Equity Absolute Return Fund
  • JPMorgan Global Macro Opportunities Fund
  • Pimco Global Investment Grade Credit Fund
  • BlueBay Investment Grade Bond Fund
  • ZKB Gold ETF