Mark Speich übernimmt Vorsitz Vodafone Stiftung ernennt Sebastian Gallander zum Geschäftsführer

War lange als Berater der Werbeagentur Scholz & Friends tätig: Sebastian Gallander

War lange als Berater der Werbeagentur Scholz & Friends tätig: Sebastian Gallander

Die Gesellschafterversammlung der Vodafone Stiftung hat den bisherigen Leiter des Thinktanks der Stiftung, Sebastian Gallander, in die Geschäftsführung berufen. Die Ernennung folgt auf eine Ankündigung von Vodafone-Chef Hannes Ametsreiter, der das gesellschaftliche Engagement des Unternehmens bereits Ende letzten Jahres zur Chefsache erklärt und den Beiratsvorsitz der Stiftung übernommen hatte. Demnach will man sich künftig stärker auf das Thema des gesellschaftlichen Zusammenhalts vor dem Hintergrund des digitalen Wandels konzentrieren.

Den Vorsitz der Geschäftsführung übernimmt Mark Speich, der zugleich gemeinsam mit dem dritten Geschäftsführer Thomas Holtmanns auch die Vodafone Stiftung leitet. Holtmanns ist Direktor Finanzoperationen der Vodafone Gruppe. Gallanders Position als Leiter des Thinktanks übernimmt den Angaben zufolge Johanna Börsch-Supan, die dort bislang als wissenschaftliche Referenten tätig war.

Gallander studierte Kommunikationswissenschaft in Berlin und Seattle und arbeitete danach bei der Kommunikationsagentur Scholz & Friends. Vor seinem Wechsel zur Stiftung absolvierte er einen Master of Public Administration (MPA) an der Harvard Kennedy School of Government.