Märkte

[VIDEO]  Video-Interview mit Ralf Zimmermann

„Im Endeffekt bleibt nur die Aktie“

Ralf Zimmermann von Döttinger/Straubinger spricht im Interview auf dem private banking kongress in München über niedrigen Zinsen und die Eurokrise. Der Investmentchef sieht Aktien als beste Anlageklasse. [mehr]

[TOPNEWS]  Hubert Thaler über Aktien

Bleibt zu Hause

In seinem Gastbeitrag beleuchtet Hubert Thaler, Vorstand von Top Vermögen, die Vorzüge der deutschen Aktien. [mehr]

Zu Tisch mit Bert Flossbach, Vorstand und Mitgründer der Vermögensverwaltung Flossbach von Storch. Bei Salat, Steak und Mousse au Chocolat im Frankfurter „Ivory-Club“ ging es ans Eingemachte. Es gibt nur einen Weg aus dem Schuldenschlamassel: Die Enteignung der Anleger durch Inflation. Warum das so ist und wie man sich davor schützt. [mehr]

In seinem Gastbeitrag beschäftigt sich Carlos von Hardenberg mit den Eigenheiten der Grenzmärkte – der Schwellenländer von morgen. Der Frontier-Markets-Experte erklärt, warum sich das politische Risiko in diesen Ländern deutlich verringert hat , warum eine „Datenbank für Führungskräfte“ hier ganz angemessen ist und welche Regionen und Aktien er vorn sieht. [mehr]

Institutionelle Investoren scheinen nachhaltige Geldanlagen als eine Art Schönwetter-Strategie zu sehen. Während sich ökologisch, ethisch und sozial vertretbare Investments im vergangenen Jahr einer großen Beliebtheit erfreuten, nimmt die Nachfrage nach solchen Produkte nun im Zuge der europäischen Schuldenkrise ab. [mehr]

Für eine Nachhaltigkeits-Studie hat Makiko Ashida von der Bank Sarasin 15 Luxusgüterunternehmen untersucht. In ihrem Gastbeitrag erläutert sie, wie nachhaltig die Unternehmen wirtschaften und was sie ändern müssen. [mehr]

[TOPNEWS]  Philipp Vorndran

„Wein trinke ich lieber aus“

Philipp Vorndran, Kapitalmarktstratege vom Kölner Vermögensverwalter Flossbach von Storch, über klassische und exotische Sachwerte als Inflationsschutz. [mehr]

[TOPNEWS]  Analystenmeinung von Pioneer

Keine harte Landung für Chinas Wirtschaft

Zwei Dekaden lang boomte die chinesische Wirtschaft. Die Wachstumsraten des Bruttoinlandsprodukts (BIP) lagen im Schnitt bei 9,6 Prozent. Jetzt flacht das Wachstum etwas ab. Das tut der Wirtschaft gut, so das Ergebnis eines Reports von Pioneer. [mehr]

Mit seinen Wetten gegen den US-Immobilienmarkt verdiente er beim Ausbruch der Finanzkrise mehrere Milliarden Dollar. Nun blickt John Paulson nach Deutschland – und wettet gegen dessen Kreditwürdigkeit. Allerdings glänzte der einstige Hedgefonds-Star 2011 nicht gerade durch treffsichere Prognosen. [mehr]

Seite 230 / 238