Märkte

Die ökologisch und sozial verantwortungsvolle Unternehmensführung gewinnt für Finanzvorstände internationaler Unternehmen zunehmend an Bedeutung, so das Ergebnis einer Studie. Selbstlos ist das nicht: Vielmehr machen die Finanzchefs aus der Not eine Tugend. [mehr]

Jeder dritte Deutsche geht davon aus, dass der Dax in den kommenden sechs Monaten steigen wird. Damit glauben erstmals seit April mehr Menschen an steigende als an fallende Kurse. [mehr]

Umfrage unter Vermögensverwaltern

Wachstum in der Krise

Das betreute Volumen von Vermögensberatern und -verwaltern zeigt sich trotz schwierigen Marktumfelds stabil. Fast drei Viertel konnten ihren Kundenstamm in den vergangenen drei Jahren weiter ausbauen. [mehr]

Wohltätigkeit ist für viele vermögende Europäer eine Selbstverständlichkeit. Doch wie viel geben Menschen an die Gesellschaft zurück, die ihr Vermögen in Schwellenländern gemacht haben und dort auch wohnen? Wealth-X betrachtet die reichsten Inder einmal näher. [mehr]

Das Reformprojekt der EU- Kommission Solvency II soll voraussichtlich erst ein Jahr später als geplant, also 2015, starten. Das kommt den meisten Versicherern nicht ungelegen. Eine Vielzahl von ihnen ist nämlich noch unvorbereitet. [mehr]

In Zeiten der „Financial Repression“, in denen Festgeldanlagen, deutsche Staatsanleihen oder Pfandbriefe negative Realzinsen aufweisen, werden Stiftung verstärkt Unternehmensanleihen von Emittenten guter Bonität empfohlen. Thomas Wüst, Geschäftsführer der Valorvest Vermögensverwaltung, stellt sich der Frage, ob solche für Stiftungen in Frage kommen. [mehr]

Die Wahl in den Vereinigten Staaten von Amerika ist entschieden, Mitt Romney erkannte heute Morgen seine Niederlage an. Doch Amerika bleibt zerrissen, da das Repräsentantenhaus weiterhin von den Republikanern dominiert wird. Was das für die Märkte bedeutet, erklärt Ralf Zimmermann von Döttinger/Straubinger. [mehr]