Märkte

Halbjahresbilanz auf dem deutschen Gewerbeimmobilienmarkt: Deutschland gilt als der sichere Hafen unter den Immobilienstandorten in Europa. Das ist ein Ergebnis einer Analyse von Jones Lang LaSalle. Der Immobiliendienstleister geht dabei auch auf die Krise der offenen Immobilienfonds ein. [mehr]

[TOPNEWS]  Markt-Kommentar zur Euro-Krise

„Deutschland kickt Griechenland raus“

Nach Spanien flüchtet nun auch Zypern unter den EU-Rettungsschirm, weil die Pleite Griechenlands auf die Insel abstrahlt. Wie es mit der europäischen Währungsunion weiter geht und was diese Entwicklung mit der Fußball-EM gemein hat, erklärt Marc-Oliver Lux, Geschäftsführer des Finanzdienstleisters Dr. Lux & Präuner. [mehr]

[TOPNEWS]  Weltklimagipfel

Sind wir noch zu retten?

Heute startet die UN-Klimakonferenz in Rio de Janeiro. Wir müssen endlich zu einem nachhaltigen Wirtschaftsmodell übergehen. Auch Investoren müssen umdenken. Ein Kommentar von Christoph Butz, Nachhaltigkeitsexperte bei Pictet Asset Management. [mehr]

[TOPNEWS]  Substanzwerte-Tag

Top-Treff für Sachwert-Experten

Neue Sachlichkeit: Angesichts der Schuldenkrise flüchten sich immer mehr Anleger in die Sachwerte. Warum sich Substanzwerte nicht nur in Krisenzeiten lohnen und welche Hard Assets sich für welche Investoren eignen, erklärten namhafte Experten auf dem Substanzwerte-Tag von DAS INVESTMENT. [mehr]

[TOPNEWS]  Anlageverhalten Institutioneller Investoren

Hedge-Fonds, Immobilien und Schwellenländeranleihen gefragt

Die hohe Marktvolatilität in Europa treibt Pensionsfonds & Co. aus den Aktienmärkten heraus und in Anlageklassen wie Hedge-Fonds und Schwellenländeranleihen hinein. In Deutschland steigt derweil der Anteil von Immobilien-Investments. [mehr]

[TOPNEWS]  Griechenland

Welchen Weg wählt Griechenland?

Die Märkte sind gespannt: Für welchen Weg entscheiden sich die Griechen bei der Wahl am 17. Juni? Nikolaus Görg, Finanzanalyst bei der Gutmann Bank, stellt drei Möglichkeiten vor: Reformen sind aber in jedem Fall nötig. [mehr]

[TOPNEWS]  Industrienationen bauen ab, Schwellenländer bauen auf

Privatvermögen wachsen 2011 nur noch langsam

Das Wachstum des weltweiten Privatvermögens hat sich 2011 deutlich verlangsamt. Lag das Plus 2009 noch bei 9,6 und 2010 bei 6,8 Prozent, sind es im vergangenen Jahr nur noch 1,9 Prozent gewesen. Schuld daran sind die aktuellen Unsicherheiten und Börsenausschläge in den Industrienationen. [mehr]

Vermögensverwalter über deutsche Aktien

Unsichere Schnäppchen

Nachdem der Dax im Mai weiter zurückgegangen ist, halten die meisten Vermögensverwalter deutsche Aktien für unterbewertet. Das ergab eine Umfrage der DAB Bank. [mehr]