Eigene Service-KVG zu teuer Hauck Aufhäuser Lampe übernimmt Verwaltung der Loys-Fonds

Headphones
Artikel hören
Eigene Service-KVG zu teuer
Hauck Aufhäuser Lampe übernimmt Verwaltung der Loys-Fonds
Die Audioversion dieses Artikels wurde künstlich erzeugt.
Ufuk Boydak, Vorstandsvorsitzender und Fondsmanager der Loys

Ufuk Boydak, Vorstandsvorsitzender und Fondsmanager der Loys, sagt der steigende regulatorische Aufwand führe zu höheren Kosten bei der Fondsadministration. Foto: Loys

Die Oldenburger Fondsboutique Loys überträgt die administrative Verwaltung ihrer Fonds vollständig auf die Service-KVG der Hauck Aufhäuser Lampe. Grund für den Ausbau der seit 2016 bestehenden Partnerschaft sind steigende regulatorische Anforderungen und Kosteneinsparungen bei der Fondsadministration, wie Loys mitteilt. Durch die Übertragung könnten Einsparungen im sechsstelligen Bereich realisiert werden.

Loys gründete 2016 eigene Service-KVG

2016 hatte Loys in einem Joint Venture mit Hauck Aufhäuser Lampe die Loys Investment gegründet, eine eigene Verwaltungsgesellschaft in Luxemburg. Der Aufbau unterstreiche die eigene Unabhängigkeit sowie den Wunsch nach direktem Kontakt zu unseren Kunden, hieß es damals von Loys-Gründungsmitglied Heiko de Vries.

 

 

Nun werden das Geschäft und die operativen Tätigkeiten der Verwaltungsgesellschaft vollumfänglich in die Hauck & Aufhäuser Fund Services integriert. Strategie und Fondsmanagement bleiben von der Veränderung jedoch unberührt.

„Der permanent ansteigende regulatorische Aufwand würde, trotz der langjährig erfolgreichen Tätigkeit unser Tochtergesellschaft LOYS Investment S.A., perspektivisch zu höheren Kosten bei der Fondsadministration führen“, erklärt Ufuk Boydak, Loys-Vorstandsvorsitzender und Fondsmanager. Die Übertragung der Fondsadministration werde dazu beitragen „administrative Prozesse noch effizienter aufzustellen und somit Kostenerhöhungen durch sofortige signifikante Kosteneinsparungen für die Fondsinvestoren zu ersetzen“, so Boydak weiter.

Die Übernahme ist vorbehaltlich der Genehmigung der luxemburgischen Finanzaufsicht CSSF ab dem 1. Januar 2023 geplant. In einem weiteren Schritt ist für das erste Halbjahr 2023 auch der Umzug des Loys Global MH von Ampega zu Hauck Aufhäuser Lampe vorgesehen.