Lombard Odier Privatbank will 20 Prozent Vermögenswachstum in Asien

Die Privatbank von Lombard Odier will ihr verwaltetes Vermögen in Asien um bis zu 20 Prozent pro Jahr mithilfe von Millionären aus Hongkong, Singapur, Tokio und China steigern.

Das verwaltete Vermögen der ältesten Genfer Bank in Asien ist um 15 bis 20 Prozent seit Ende vergangenen Jahres gestiegen. Das sagte Vincent Magnenat, Leiter des Privatbankings Asien, in einem Interview mit Bloomberg News in Singapur.

Die Bank beschäftigt 40 Mitarbeiter im Privatbankenbereich und verwaltet 8 Milliarden Dollar in der Region Asien.

“Wir wollen mit dieser Geschwindigkeit wachsen, solange der Markt wächst”, sagte Magnenat. “Die Nachfrage nach diskretionärem Portfoliomanagement nimmt in Asien zu”, sagte er und bezog sich dabei auf Kundenvermögen, für die sein Unternehmen direkte Investmententscheidungen trifft.

Lombard Odier wurde 1796 gegründet. Die Bank verwaltet laut Magnentat 200 Milliarden Dollar an Vermögen von privaten und institutionellen Kunden weltweit.