Live vom private banking kongress 2014 Top-Treff für Wealth Manager wieder in Hamburg

Über den Dächern von Hamburg beim private banking kongress. | © Christian Scholtysik / Patrick Hipp

Über den Dächern von Hamburg beim private banking kongress. Foto: Christian Scholtysik / Patrick Hipp

Der private banking kongress  geht in die nächste Runde. Rund 450 Teilnehmer - davon 320 Wealth Manager, 75 Partner und 45 Referenten - werden am Montag und Dienstag  auf dem Panoramadeck im Emporio Tower in Hamburg erwartet. Neben Vorträgen hochkarätiger Finanzexperten und Workshops zu aktuellen Finanzthemen (zum Programm) bietet die jährliche Veranstaltung den Besuchern eine hervorragende Möglichkeit, ihre Netzwerke zu pflegen und zu erweitern.

Als Starredner des ersten Tages tritt Ulrich Walter, Diplom-Physiker und Wissenschafts-Astronaut auf. Er erklärt, wie die Raumfahrtbehörden NASA und ESA es schaffen, ihre Mitarbeiter zu begeistern und sicherzustellen, dass in komplexen Projekten alles nach Plan läuft und keine Fehler passieren.

In darauffolgenden 20 Vorträgen und Workshops erläutern hochkarätige Finanzexperten die Lage an unterschiedlichen Märkten, gehen auf Chancen und Risiken verschiedener Asset-Klassen ein und präsentieren ihre Anlage-Favoriten.

Der zweite Kongress-Tag startet mit einem Redebeitrag von Jörg Plesse. Der Erb- und Stiftungsmanager spricht über die europäische Erbrechtsverordnung und erklärt, was diese für Kunden und Berater bedeutet.

Nach zahlreichen weiteren spannenden Vorträgen beantwortet Horst Teltschik, langjähriger Leiter der Münchner Sicherheitskonferenz und ehemaliger Vorstandsmitglied im BMW-Konzern die Frage, was politische Verhandlungen angesichts der veränderten Rahmenbedingungen noch leisten können. Anschließend können die Teilnehmer die spannende Veranstaltung in der private banking kongress-Lounge ausklingen lassen.

Medienpartner private banking magazin ist vor Ort und berichtet live von der Veranstaltung. Eine Bildstrecke mit den Impressionen von der Veranstaltung folgt in Kürze.