Alles zum Thema

Liquid Alternatives

Nun ist das berufliche Ziel klar: Michael Hünseler wechselt zur Meag, dem Asset Manager der Versicherer Münchner Rück und Ergo. Dort folgt er auf Reiner Back, der in den Ruhestand geht, und wird Leiter Active Fixed Income. [mehr]

[TOPNEWS]  Nach Weggang von Michael Hünseler

Assenagon ernennt Leiter Credit-Portfoliomanagement

Der Münchner Asset Manager Assenagon regelt die Nachfolge von Michael Hünseler. Der bisherige Leiter Credit-Portfoliomanagement verlässt die Fondsboutique nach acht Jahren auf eigenen Wunsch. [mehr]

Das war\'s. Angesichts zahlreicher ungünstiger Schlagzeilen rund um das Bankhaus Greensill hat sich der Schweizer Vermögensverwalter GAM entschlossen, seinen mit Greensill zusammen aufgelegten Supply Chain Finance Fonds aufzulösen. Zuvor hatte auch schon Credit Suisse Konsequenzen gezogen, berichtet Finews.ch. [mehr]

[TOPNEWS]  Transparenz dank Fondshülle

Diese Banken verpacken ihre Vermögensverwaltungen in Fonds

Manche Privatbanken gießen ihre Vermögensverwaltungen in hauseigene Investmentfonds. Das bringt einige bestechende Vorteile mit sich. Somit greifen selbst jene Kunden zu, die sich eigentlich auch eine eigene Vermögensverwaltung leisten könnten. [mehr]

Jede Menge Neuigkeiten bei Tungsten Capital Management: Portfoliomanager Tarek Saffaf kommt von Greiff Capital Management und bringt aus Freiburg einen eigenen Fonds mit. Dieser soll eine Angebotslücke bei Tungsten schließen, das künftig nach außen stärker als Derivate-Haus auftreten will. [mehr]

Gegründet hatte sie einst noch die Großbank Merrill Lynch. Heute gehört die Hedgefonds-Plattform Lumyna zum Generali-Konzern – und will nun auch in Deutschland verstärkt Geschäfte machen. Ein Vertriebschef steht schon bereit. [mehr]

[TOPNEWS]  Rolf Wickenkamp von CAM Alternatives

„Solche Prozentsätze sind völlig unzureichend“

Rolf Wickenkamp blickt auf über 35 Jahre im institutionellen Asset Management zurück und hat früh die Illiquiditäts- und Komplexitätsprämien der Private Markets für sich entdeckt. Im Gespräch erklärt er, warum es für die jetzt spät einsteigenden Family Offices und institutionellen Anleger schwierig wird. [mehr]

[TOPNEWS]  Anlageverordnung, Solvency II & Co.

Private Debt ja, aber wie zuordnen?

Institutionelle Anleger stillen ihren Rendite-Durst vermehrt mit dem Kauf von Kreditfonds. Marco Simonis von der Wirtschaftskanzlei Clifford Chance gibt einen Überblick über den Spielraum, der sich für die modernen Kreditgeber aus regulatorischer Sicht ergibt. [mehr]

Seite 2 / 11