Beförderung nach drei Jahren LGIM ernennt Co-Leiterin fürs institutionelle Geschäft

Silvia Schaak wurde bei LGIM befördert

Silvia Schaak wurde bei LGIM befördert: Seit Jahresbeginn hat sie den Posten der Co-Leiterin fürs institutionelle Geschäft im deutschsprachigen Raum inne.

Legal & General Investment Management (LGIM) hat Silvia Schaak mit Wirkung zum 1. Januar 2021 zur Co-Leiterin des institutionellen Geschäfts für Deutschland, Schweiz und Österreich befördert. Sie berichtet an Volker Kurr, der mit ihr zusammen den institutionellen Bereich im deutschsprachigen Raum leitet und seit 2017 gleichzeitig das institutionelle Geschäft in Europa verantwortet.

Schaak kam im Januar 2018 zu LGIM und zeichnet seitdem für den Ausbau der Kundenbasis in den deutschsprachigen Ländern sowie für die Betreuung der institutionellen Kunden verantwortlich. Vor ihrem Wechsel zu LGIM leitete die Diplom-Betriebswirtin die Abteilung Multi-Asset-Class-Solutions bei Credit Suisse Deutschland und verantwortete das institutionelle Portfoliomanagement der CS Kapitalgesellschaft. In einer früheren Position war sie Portfoliomanagerin für institutionelle Kunden bei der Credit Suisse Asset Management.