Leiter Wealth-Management-Produkte Schalke 04 wählt Deutschlandchef der Deutschen Bank in Aufsichtsrat

Moritz Dörnemann auf der diesjährigen Mitgliederversammlung des FC Schalke 04 (Screenshot aus der Video-Berichterstattung von der Vereinswebsite): Der Leiter Wealth-Management-Produkte der Deutschen Bank wurde am Sonntag von einer großen Mehrheit der Mitglieder in den Aufsichtsrat des Fußball-Bundesligisten gewählt.  | © FC Schalke 04

Moritz Dörnemann auf der diesjährigen Mitgliederversammlung des FC Schalke 04 (Screenshot aus der Video-Berichterstattung von der Vereinswebsite): Der Leiter Wealth-Management-Produkte der Deutschen Bank wurde am Sonntag von einer großen Mehrheit der Mitglieder in den Aufsichtsrat des Fußball-Bundesligisten gewählt. Foto: FC Schalke 04

Im Hauptberuf Leiter Wealth-Management-Produkte der Deutschen Bank, seit Sonntag auch im Aufsichtsrat eines Fußball-Bundesligisten tätig: Moritz Dörnemann ist am Wochenende in das Gremium des Gelsenkirchner Vereins FC Schalke 04 gewählt worden.

Dörnemann erhielt 4.379 Stimmen der wahlberechtigten Vereinsmitglieder und zog damit als zweiter Kandidat nach Huub Stevens – Jahrhunderttrainer auf Schalke – in den Aufsichtsrat ein. Die Vereinsikone vereinte 6.529 Stimmen auf sich. Stevens und Dörnemann nehmen die Plätze von Dr. Andreas Horn und Thomas Wiese ein, deren Amtszeit geendet war. Auf die restlichen beiden Kandidaten entfielen 3.227 (Thomas Wiese) und 850 Stimmen (Ilona Caroli) der Vereinsmitglieder.

Der 36 Jahre alte Dörnemann stammt aus Gelsenkirchen, ist im Stadtteil Buer aufgewachsen und zur Schule gegangen. Mittlerweile wohnt er in Frankfurt. Am 1. Februar 2017 übernahm Dörnemann als Nachfolger von Hagen Schremmer die Position des Deutschlandchefs für den Produktbereich des Wealth Management der Deutschen Bank.

„Blau-weiß das Kinderzimmer, das Fahrrad, das Herz!“ So hatte Dörnemann im Vorfeld der Wahl auf der Vereinswebsite um Stimmen geworben. Rechnen gelernt habe er mit der Bundesligatabelle. „Schalke war meine Kindheit und ist auch heute ein Teil von mir.“ Und: „Gelsenkirchen ist meine Heimat.“

Seine Aufgabe im Gremium sieht Dörnemann darin, den Vorstand des FC Schalke 04 „mit wirtschaftlichem Sachverstand zu begleiten“. „Als Aufsichtsrat möchte ich dafür Sorge tragen, dass Schalke 04 in den kommenden Jahren wirtschaftlich durchdachte Entscheidungen trifft, damit der Verein auch zukünftig uns Mitgliedern gehört … und zwar für immer“, so der 36-Jährige.