Auch neuer Vorstandschef Leiter Private Banking rückt in den Vorstand der Sparkasse Hanauerland auf

Nicolas Adler links und Wolfgang Huber rechts

Nicolas Adler links und Wolfgang Huber rechts: Beide bilden ab Juli 2023 zusammen den Vorstand der Sparkasse Hanauerland. Die bisherige Vorsitzende tritt in den Ruhestand ein. Foto: team tietge.

Die Sparkasse Hanauerland verteilt die Vorstandspositionen für die Zukunft neu. Weil Jutta Grandjean als bisherige Vorsitzende des Gremium Ende Juni 2023 in den Ruhestand eintreten wird, hat der Verwaltungsrat des Instituts Nicolas Adler neu in den Vorstand gewählt. Adler ist derzeit Bereichsleiter Private Banking und Firmenkunden. Direkter Nachfolger für Grandjean als Vorstandsvorsitz wird indes Wolfgang Huber, der bereits länger Teil des Vorstands ist. Das Duo soll ab Juli 2023 gemeinsam starten.

Huber arbeitete als ausgebildeter Bankkaufmann erst bei der Bezirkssparkasse Gengenbach, wechselte dann aber zum badischen Sparkassen- und Giroverband und war als Prüfer bei mehreren Sparkassen tätig. Seit 2000 ist der 56-Jährige stellvertretendes Vorstandsmitglied bei der Sparkasse Hanauerland und seit August 2009 ständiges Mitglied des Gremiums. Aktuell verantwortet er die Geschäftsbereiche Firmenkunden und Private Banking, Privatkunden sowie Vertriebsmanagement und Treasury.

Operativer Leiter für die Firmenkunden und das Private Banking ist noch sein künftiger Vorstandskollege Nicolas Adler. Der 34-Jährige ist ein Eigengewächs, war erst Firmenkundenberater, dann Abteilungsdirektor für die Unternehmenssteuerung und ist seit 2018 in seiner aktuellen Position tätig. Außerdem war Adler bereits Verhinderungsvertreter des Vorstands.