Leiter Pensionsgeschäft Hilka verlässt Allianz Global Investors

Hat zum Jahreswechsel Allianz Global Investors verlassen: Andreas Hilka

Hat zum Jahreswechsel Allianz Global Investors verlassen: Andreas Hilka

Andreas Hilka, seit 2011 Leiter des Pensionsgeschäft der Fondsgesellschaft Allianz Global Investors (AGI), hat das Unternehmen verlassen. Das meldet der Branchendienst „lbav.de“. Demnach gebe es bislang auch noch keinen Nachfolger. Die operative Verantwortung für den Bereich habe Tobias Pross, Chef für den Wirtschaftsraum Europa, Naher Osten und Afrika (EMEA) übernommen.

Hilka gilt als einer der renommiertesten Kapitalmarktexperten des deutschen Pensionswesens. Seit 2005 leitet er den Fachausschuss Kapitalanlage des Fachverbands für betriebliche Altersversorgung, Aba. Für die Credit Suisse Group war er vor der AGI in Frankfurt tätig, wo er zuletzt die Leitung der Abteilung für Multi-Asset-Class-Lösungen für Österreich, Deutschland, Luxemburg und Polen sowie die Leitung des Pensionsgeschäfts EMEA innehatte.

Davor war Hilka Leiter Asset Management und Mitglied der Geschäftsführung der Pensionskassen der früheren Hoechst AG und der Continental.