Ausbau des Alternative-Geschäfts Lars Fahnenbrock geht zu HSBC Asset Management

Lars Fahnenbrock wechselt zur HSBC ins Asset Management

Lars Fahnenbrock wechselt zur HSBC ins Asset Management: Dort soll der Produktspezialist das Wholesale-Geschäft mit Alternative Investments weiterentwickeln Foto: Deutsche Bank

Der bisherige Co-Leiter Institutional Wealth Partners der Deutschen Bank, Lars Fahnenbrock, wechselt zur HSBC ins Asset Management. Das hat das „private banking magazin“ aus gut informierten Branchenkreisen erfahren. Fahnenbrock ist seit Anfang Mai als Leiter Alternative Investments für die Entwicklung im Wholesale-Geschäft zuständig. Zu seiner Aufgabe gehört, das Angebot an Alternative Investments für externe und interne Wholesale-Kunden in Deutschland und Österreich auszubauen. Dies bestätigte ein Sprecher der HSBC auf Anfrage.

Fahnenbrock war zuvor rund sieben Jahre für die Deutsche Bank tätig. Zunächst leitete er ab 2014 im Wealth Management der Deutschen Bank den Bereich Funds Solutions für Deutschland und fungierte als Spezialist für Private-Equity-Lösungen. 2018 wechselt er dann auf den Posten als Leiter Key Client Partners Deutschland.