Landessparkasse zu Oldenburg Michael Thanheiser wird Vorsitzender des Vorstands

Michael Thanheiser, zuständig für das Private Banking und die Vermögensverwaltung der Landessparkasse zu Oldenburg, wird im März 2019 neuer Vorstandsvorsitzender des Instituts. | © Landessparkasse zu Oldenburg

Michael Thanheiser, zuständig für das Private Banking und die Vermögensverwaltung der Landessparkasse zu Oldenburg, wird im März 2019 neuer Vorstandsvorsitzender des Instituts. Foto: Landessparkasse zu Oldenburg

Die Gremien der Landessparkasse zu Oldenburg (LzO) haben Michael Thanheiser einstimmig zum Vorsitzenden des Vorstands gewählt. Er tritt am 1. März 2019 die Nachfolge von Gerhard Fiand an, der seine berufliche Laufbahn kurz vor der Vollendung seines 65. Lebensjahres Ende Februar 2019 beenden wird.

Thanheiser kam 2012 zur LzO und ist seit Februar 2016 stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Oldenburger Großsparkasse. Als Mitglied des Vorstands verantwortet er unter anderem das gesamte Privatkundengeschäft und damit auch die Vermögensverwaltung und das Private Banking. Zum Vorstand der LzO gehören weiterhin Jürgen Rauber (Marktfolge)  und Olaf Hemker (Firmenkunden).

Fiand kam Mitte 2005 zur LzO und ist seit November 2014 als Vorsitzender des Vorstandes tätig. Mit der frühzeitigen Entscheidung wolle das Institut einen kontinuierlichen Übergang im Vorstandsvorsitz gewährleisten. Die LzO zählt mit einer Bilanzsumme von mehr als 9 Milliarden Euro und 111 Niederlassungen zu den 20 größten Sparkassen in Deutschland.