ANZEIGE

Tech-Trends Kurzvideos für die Werbewelt, E-Commerce für Südostasien

Die VidCon, ein Event für TikTok-Fans

Die VidCon, ein Event für TikTok-Fans: In China nutzen fast 500 Millionen Menschen täglich Kurzvideo- und Live-Streaming-Dienste. Vor fünf Jahren waren es lediglich 32 Millionen. Foto: imago images / Cover-Images

Kurzvideo- und Live-Streaming-Dienste wie TikTok sind stark bei der Kundenbindung und gut darin, diese in Erträge umzumünzen. Wie sehen Sie den Aufstieg dieser Plattformen in China und weltweit?

Nathan Lin

Nathan Lin, Portfoliomanager: In den vergangenen vier Jahren haben Kurzvideo- und Live-Streaming-Plattformen die Online-Werbe- und E-Commerce-Märkte durcheinandergewirbelt. Überall auf der Welt haben Kurzvideos die Art und Weise revolutioniert, wie Nutzer mit Inhalten umgehen – sowohl aus der Perspektive der sozialen Medien als auch der Werbung. Darüber hinaus ist Live-Streaming, bei dem sich Nutzer in den Webcast eines Unternehmens einwählen und Fragen sowie Kommentare in Echtzeit kommunizieren können, ein wichtiges Werbeinstrument.

In den vergangenen fünf Jahren hat Videounterhaltung in China alle anderen Online-Anwendungen überholt. Wir sehen, dass sich dieser Trend weltweit ausweitet.

1. Steigender Konsum von Online-Videounterhaltung: Die durchschnittliche Zeit, die Nutzer in China täglich mit Online-Videounterhaltung verbringen, stieg von 38 Minuten beziehungsweise 21,8 Prozent der gesamten online verbrachten Zeit im Jahr 2015 bis 2019 auf mehr als 77 Minuten. Das entspricht 29 Prozent der Gesamtzeit.

2. Steigender Konsum von Kurzvideos und Live-Streams: Die Zeit, die sich Internetnutzer in China Kurzvideos und Live-Streams ansehen, stieg von 3 Minuten oder 1,7 Prozent der insgesamt mit dem Betrachten von Online-Videos verbrachten Zeit im Jahr 2015 auf rund 41 Minuten beziehungsweise 15,6 Prozent im Jahr 2019. Damit gehören Kurzvideos und Live-Streaming zu den am schnellsten wachsenden Online-Anwendungen.

3. Steigende tägliche Nutzerzahlen: Im Bereich Kurzvideo und Live-Streaming ist die Zahl der täglichen Nutzer in China von 32 Millionen im Jahr 2015 auf mehr als 496 Millionen im Jahr 2019 gestiegen – und die Zahl steigt weltweit weiter.

Ein wichtiges Unterscheidungsmerkmal von Plattformen im Kurzvideo-Bereich ist das Volumen an nutzergenerierten Inhalten und die Verfügbarkeit einfacher Tools für deren Erstellung. Das Format erfordert eine geringere Aufmerksamkeitsdauer. Das sorgt dafür, dass die Nutzer mit der Plattform verbunden bleiben. Die Kombination aus hoher Nutzerbindung und einfacher Inhaltserstellung hat auch Händler dazu veranlasst, dort zu werben. Das hat bessere Klick- und Konversionsraten als auf anderen Medienplattformen generiert und der Marktanteil der Werbung auf Kurzvideo-Plattformen ist in China von 0,1 Prozent des gesamten mobilen Werbemarktes im Jahr 2015 auf 15 Prozent im Jahr 2019 gestiegen. Kurzvideos und Live-Streaming haben das Potenzial, von 2019 bis 2025 mit einer durchschnittlichen jährlichen Rate (CAGR) von über 33 Prozent zu wachsen und könnten bis zum Ende der Zeitspanne 27 Prozent des gesamten Marktanteils in China erreichen.

Insgesamt haben Kurzvideo- und Live-Streaming-Plattformen die Online-Werbung in weniger als vier Jahren massiv verändert, beginnend in China mit Douyin/TikTok von ByteDance, und dann auf dem globalen Markt. Wir betrachten Kurzvideos und Live-Streaming als einen disruptiven Trend, den wir weltweit beobachten.