Privatbank Künftiger Vorstand der Fürstlich Castell’schen Bank komplett an Bord

Zentrale der Fürstlich Castell'schen Bank in Würzburg

Zentrale der Fürstlich Castell'schen Bank in Würzburg: Mit Ankunft von Thomas Rosenfeld und Stephan Wycisk vervollständigt die fränkische Privatbank ihr künftiges Vorstandsteam. Foto: gemeinfrei

Der designierte Vorstandssprecher Thomas Rosenfeld und Vorstandsmitglied Stephan Wycisk nehmen zum 1. Juni ihre Tätigkeiten bei der Fürstlich Castell’schen Bank auf. Damit ist der künftige Dreiervorstand seit heute komplett an Bord, teilt die fränkischen Privatbank mit. Dieser soll die eingeleitete strategische Neuausrichtung der Fürstlich Castell’schen Bank zu einem unabhängigen und persönlichen Vermögensmanager für wohlhabende Privatkunden und ausgewählte Firmenkunden fortführen und beschleunigen.

Rosenfeld kommt von der BW-Bank in Stuttgart (LBBW-Konzern) und ist zunächst als Generalbevollmächtigter für das gesamte Kundengeschäft zuständig. Es ist vorgesehen, dass die Castell-Bank ihn nach Vorliegen der Bafin-Genehmigung als Sprecher in den Vorstand beruft. Wycisk startet direkt als Vorstand für Marktfolge, Risikomanagement und Finanzen. Er war bisher bei der Privatbank Oddo BHF. Dritter Vorstand wird nach Erteilung der behördlichen Genehmigung Christian Hille. Er ist bereits seit 2. November 2020 Generalbevollmächtigter der Privatbank und für die Vermögensverwaltung & Fondsmanagement verantwortlich.