Private Banking Kündigungswelle bei der BHF-Bank

BHF-Bank-Zentrale in Frakfurt am Main

BHF-Bank-Zentrale in Frakfurt am Main

Der BHF Bank laufen die Kundenberater davon. Wie die Financial Times Deutschland berichtet, haben rund 20 Mitarbeiter aus dem Geschäftsbereich Private Banking zum Ende des dritten Quartals gekündigt.

Grund dafür könnte die lange Zeit ungewisse Zukunft der Bank sein. Die BHF sollte eigentlich schon seit geraumer Zeit verkauft werden. Aber erst im September 2012 konnte die Deutsche Bank den Verkauf an die Kleinwort Benson Group (KBG) vermelden.

Unter den Weggängen sollen die Niederlassungsleiter in Hamburg, Stuttgart und Nürnberg sowie einige der wichtigsten Kundenberater in der Frankfurter Zentrale sein. private-banking-magazin.de hatte bereits über den Weggang von Private-Banking-Direktor Tim Sommer und den Wechsel von drei Frankfurter Kundenberater zur St. Galler Kantonalbank berichtet. Laut BHF sind die Leiter-Positionen bereits wieder besetzt. Auch sollen die Beraterstellen bereits wieder durch Neuzugänge besetzt sein.