Kündigungswelle Fünf Abgänge bei HSBC Trinkaus

Thomas Lenerz, Direktor Vermögensverwaltung und Mark Stadler, Russland-Chef, werden das Bankhaus HSBC Trinkaus & Burkhardt Ende September verlassen. Außerdem verliert das Bankhaus zwei Kundenbetreuer aus Baden-Baden: Der Niederlassungsleiter Rainer Armbruster und der Senior Betreuer Kuno Uhl haben jeweils zum Ende Juni gekündigt.

Ein Mitarbeiter von HSBC Trinkaus & Burkhardt hat unterdessen bereits einen neuen Job. Thomas Holler, der seit 2004 als Direktor bei der Privatbank arbeitete und sie im April verließ, ist nun Partner bei Rhein Asset Management.