Kryptowährungen

Family Offices und Institutionelle im Fokus

Amun holt Mark Rodino für neue Krypto-Asset-ETPs

Das Fintech Amun hat Mark Rodino an Bord geholt. Der Neuzugang soll sich um den Vertrieb der neuen Krypto-Asset-ETPs der Schweizer kümmern, darunter den Amun zufolge ersten kryptobasierten ETP auf die Six Swiss Exchange. Zielgruppe sind in erster Linie Family Offices und Institutionelle. [mehr]

Die Bedeutung von Kryptowährungen hat für institutionelle Anleger deutlich zugenommen. Aus Sicht von Morgan Stanley sind Bitcoin & Co. durch ihre rapide Metamorphose der vergangenen Monate mittlerweile zur neuen institutionellen Anlageklasse avanciert. Bei Privatanlegern sieht die Sache anders aus. [mehr]

Enterprise Ethereum Alliance

Commerzbank tritt Bitcoin-Konsortium bei

Die Commerzbank ist ab sofort Mitglied der Enterprise Ethereum Alliance. Ziel des weltweiten Bitcoin-Konsortiums sind industrieübergreifende Kooperationen. Grundlage bildet eine Software auf Basis der Ethereum-Technologie. [mehr]

Der US-Milliardär Matthew Mellon galt als einer der ersten Investoren in die Kryptowährung Ripple. Nach seinem plötzlichen Tod scheint für die Hinterbliebenen kein Herankommen an diesen Vermögensteil. Der Fall zeigt die Problematik bei der Erbschaft von digitalen Vermögensverwerten. [mehr]

[TOPNEWS]  Krypto-Analyst der MC Vermögensmanagement

„Wir bevorzugen Krypto-Assets, die länger am Markt bestehen“

Der Liechtensteiner Vermögensverwalter MCVM hat mit dem Crypto Vario Fund als einer der ersten ein Investment-Vehikel für die noch junge Anlageklasse der Krypto-Assets an den Markt gebracht. Wie man mit die Verwahrung und der täglichen Handelbarkeit sicherstellt und welche Trends sich derzeit im Krypto-Markt abspielen, erklärt Manuel Bolkart. [mehr]

Postera macht den nach eigenen Angaben ersten EU-regulierten Krypto-Asset-Fonds für professionelle Anleger nun auch in Deutschland zugänglich. Das Fondsmanagement des Postera Fund – Crypto I legt vorwiegend in Bitcoin, Ethereum oder Litecoin an. [mehr]

[TOPNEWS]  Aus Sicht eines UHNW-Kunden

Steuerliche und andere Stolpersteine bei Krypto-Assets

Krypto-Assets dürften sich in Zukunft in einigen Vermögensallokationen von Ultra High Net Worth Individuals (UHNWI) wiederfinden. Das Interesse ist da, die Möglichkeiten mannigfaltig. Allein beim steuerlichen Umgang mit der neuen Asset-Klasse fehlt noch die Erfahrung. Ein Überblick über die richtige Besteuerung und Strukturierungsmöglichkeiten rund um Krypto-Assets. [mehr]

[TOPNEWS]  Bewertungen und Infrastruktur, Krypto-Serie Teil 3

Wie sich Krypto-Assets analysieren und bewerten lassen

Professionelle Investoren scheuen derzeit noch vor Investments in Krypto-Assets zurück. Es fehlt meist das Wissen um die richtige Analyse, um damit konkrete Anlageentscheidungen treffen zu können. Des Weiteren entsteht gerade erst eine zuverlässige Infrastruktur um die Krypto-Assets. Beides typische Phänomene einer noch jungen Asset-Klassen. [mehr]

Die Finanzmarktaufsicht in Liechtenstein (FMA) hat einen Fonds für Krypto-Assets genehmigt. Beim Postera Fund - Crypto I handelt es sich offenbar um den weltweit ersten regulierten alternativen Investmentfonds, dessen Vermögensgegenstände auf der Blockchain-Technologie basieren. [mehr]