Alles zum Thema

Blockchain Corner

Die Blockchain-Technologie entwickelt sich aktuell sehr dynamisch. Doch lässt sich schwer vorhersagen, welchen Weg die Technologie in Zukunft einschlagen wird? Fakt ist, sie besitzt das Potential, ganze Branchen nachhaltig zu verändern – insbesondere die Finanzindustrie. [mehr]

Viel Lärm um nichts – oder eine bessere Version der etablierten Finanzdienstleister. Es geht um Fintechs und deren derzeitiger Siegeszug. Das Wachstum scheint gewaltig, aber ist es auch nachhaltig? Wo liegen Mehrwerte für den Kunden, wo gibt es auch für Robo Advisor Grenzen? Und worauf sollten etablierte Institute achten, die tätig werden wollen? [mehr]

Fintech-Unternehmen drängen verstärkt in die Märkte. Gerade die digitale Finanzberatung wird das Massengeschäft stark verändern. Das hat eine Umfrage des CFA (Chartered Financial Analyst) Instituts unter Finanzexperten ergeben. Bei den UHNWIs sieht es anders aus. [mehr]

[TOPNEWS]  Analyse von Onalytica

Die Vordenker der Fintech-Szene

Fintech-Entrepreneurs und Start-ups fordern die Finanzwelt heraus. Innerhalb der vergangenen fünf Jahre haben sich die Investitionen in Fintech-Unternehmen verdreifacht, schreibt das Analysehaus Onalytica und hat die sozialen Medien nach den wichtigsten Vordenkern der Branche durchsucht. [mehr]

[TOPNEWS]  Barbarella & 2001: Odyssee im Weltraum

Meine Fintech-Wunschliste

Fintechs werden die Finanzbranche verändern. Warum von Blockchain- und Cognitive-Computing-Technologie entscheidende Impulse ausgehen und was die Anlegerbedürfnisse mit zwei Filmklassikern zu tun haben, erklärt Spiros Margaris von der Schweizer Beratungsboutique Margaris Adivsory. [mehr]

In London gastierte das erste „Fintech Forum On Tour – Invest-Tech“ in Canary Wharf. Der Veranstalter Techfluence hatte 20 Start-ups eingeladen, sich vor Vertretern namhafter Banken, Venture-Capital-Investoren und Fondsgesellschaften vorzustellen. Das private banking magazin berichtet von der Veranstaltung. [mehr]

Das Mandat der EZB wurde auf der Basis einer fehlerhaften Blaupause für die Euro-Währungsunion erteilt, sagt Thomas Mayer, ehemals Chefökonom der Deutsche Bank und heute Leiter des Flossbach von Storch Research Instituts. Daher hätte die EZB Schwierigkeiten, ihre Ziele zu erreichen, und hätte mittlerweile die in ihren Statuten gesetzten Grenzen überschritten. [mehr]

Seite 21 / 22