KPMG Law Miriam Bouazza soll Beratungsangebot für Finanzunternehmen ausbauen

Miriam Bouazza leitet bei KPMG Law die Abteilung, die Unternehmen des Finanzsektors berät. | © KPMG Law

Miriam Bouazza leitet bei KPMG Law die Abteilung, die Unternehmen des Finanzsektors berät. Foto: KPMG Law

Miriam Bouazza hat bei KPMG Law Rechtsanwaltsgesellschaft (KMPG Law) zu Jahresbeginn die Leitung der Abteilung übernommen, die Unternehmen des Finanzsektors berät. Sie wechselte 2009 von Hogan Lovells zu KPMG Law. Seit 2016 verantwortet sie als Partnerin die rechtliche Finanzierungs- und Transaktionsberatung von Banken und Darlehensnehmern mit einem Schwerpunkt auf Akquisitions- und Restrukturierungsfinanzierungen.

In ihrer neuen Rolle soll Bouazza das multidisziplinäre Beratungsangebot der Kanzlei noch stärker auf die speziellen Bedürfnisse von Banken, Versicherern, Asset Managern und Immobilienunternehmen ausrichten. Für den Ausbau soll die Anzahl der Partner in Bouazzas Abteilung in den nächsten Jahren deutlich erhöht werden. Derzeit arbeiten in der Rechtsberatung für Finanzunternehmen rund 50 spezialisierte Rechtsanwälte mit jeweils unterschiedlichen Schwerpunkten. Acht davon sind Partner. Die Abteilung Finanzsektor ist eine von vier Hauptsparten der KPMG Law.