Von Roman Abramowitsch Konsortium um US-Milliardär übernimmt den Fußballverein FC Chelsea

Todd Boehly ist das Gesicht des Übernahme-Konsortiums und übt künftig die operative Kontrolle über den Klub aus

Todd Boehly ist das Gesicht des Übernahme-Konsortiums und übt künftig die operative Kontrolle über den Klub aus: Größter Anteilseigner ist jedoch die Investmentfirma Clearlake Capital aus Kalifornien. Foto: Imago Images / Offside Sports Photography

Genehmigen die Premier Legaue und die britische Regierung im Mai die unterzeichnete Vereinbarung, tritt Roman Abramowitsch den FC Chelsea an ein von US-Milliardär Todd Boehly angeführtes Investorenkonsortium ab. „Der Verkauf wird voraussichtlich Ende Mai abgeschlossen, vorbehaltlich aller erforderlichen behördlichen Genehmigungen. Weitere Einzelheiten werden zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben“, schreibt der Klub auf seiner Seite.

Für 2,5 Milliarden Pfund, umgerechnet knapp 2,9 Milliarden Euro, wäre dies der höchste Betrag, der bislang für einen Sportverein ausgegeben wurde. Bislang galt die Übernahme des American-Football-Teams Carolina Panthers für 2,2 Milliarden Euro vor knapp vier Jahren durch US-Milliardär David Tepper als die kostspieligste Transaktion dieser Art. Der Erlös soll auf ein britisches Bankkonto eingezahlt werden und anschließend zu 100 Prozent für wohltätige Zwecke gespendet werden, wie Abramovich erklärte.

Die institutionelle Kapitalanlage ist Ihre Leidenschaft?

Unsere auch. Abonnieren Sie unseren Newsletter „pbm institutionell“. Wir versorgen Sie jeden Mittwoch mit aktuellen Nachrichten, Personalien und Analysen.


Der knapp 4 Milliarden Euro schwere Boehly, der unter naderem bereits Anteilseigner der Dodgers (Baseball) und der Lakers (Basketball) aus Los Angeles ist, gilt zwar als Gesicht der Übernahme-Kampagne, die Investmentfirma Clearlake Capital, ebenfalls aus Kalifornien, soll allerdings mit angeblich 60 Prozent als Mehrheitseigner bei Chelsea einsteigen. Zur Interessengemeinschaft gehören des Weiteren der Schweizer Milliardär Hansjörg Wyss, Immobilienentwickler Jonathan Goldstein (Geschäftsführer des Investmentvehikels Cain, das teils Boehly gehört) sowie Boehlys langjähriger Dodgers-Partner Mark Walter.