Kirchen-Bank und Nord LB legen gemeinsamen Fonds auf

Der Publikumsfonds richtet sich vor allem an institutionelle Anleger und berücksichtigt die „spezifischen Anforderungen der Anleger aus dem kirchlich-diakonischen und sozialen Bereich“, so Andreas Lebe, Geschäftsführer der Nord LB AM.

Erklärte Anlageziele des Fonds sind Sicherheit, Nachhaltigkeit und mittel- bis langfristig attraktive Erträge. Das Portfolio setzt sich zusammen aus festverzinslichen Wertpapieren - besonders Staatsanleihen und Pfandbriefe mit Toprating (mindestens „BBB“ bei Standard & Poors, beziehungsweise Baa3 bei Moodys). Hinzu kommen maximal 10 Prozent Unternehmensanleihen mit Rating im „Investmentgrade“. Sollten die Werte diesen Bedingungen nicht mehr entsprechen, so werden sie nach spätestens drei Monaten abgestoßen.

Die Erträge werden spätestens im September des Jahres ausgeschüttet und lauten auf Euro. Die Mindestanlagesumme beträgt 50.000 Euro.

Die Nord LB AM verwaltet ein Gesamtvermögen von 13,77 Milliarden Euro.