Für institutionelles Geschäft Kathrein Privatbank holt ehemaligen Chefökonom der Gutmann Bank

Von links nach rechts

Von links nach rechts: Herwig Wolf als Leiter des institutionellen Geschäfts, Neuzugang Andreas Auer und Vorstand sowie Investmentchef Harald Holzer. Foto: Kathrein Privatbank

Andreas Auer ist seit dem 1. Januar für die Kathrein Privatbank im Team für das institutionelle Geschäft aktiv.  In seiner neuen Funktion soll Auer institutionelle Kunden und B2B-Partner in der Dach-Region betreuen. Für die Großanleger stellt die Privatbank unter anderem Asset-Management-Lösungen zur Verfügung. Auer arbeitete bereits in der Vergangenheit bei einem österreichischen Private-Banking-Institut: Seit 2008 war er für die Bank Gutmann tätig, zuletzt als Chefökonom und zuvor auch im Fixed-Income-Fondsmanagement. Seine berufliche Laufbahn begann er 2005 im Research der ehemaligen Raiffeisen Zentralbank Österreich.

 

Harald Holzer, Investmentchef der Kathrein Privatbank und Vorstandsmitglied, erklärte: „Institutionelle Investoren stellen ein wichtiges Kundensegment für Kathrein dar, in dem wir in den letzten Jahren erfreulich stark gewachsen sind.“ Die Bank mit Sitz in Wien wurde 1924 von Carl Kathrein gegründet und verwaltet nicht nur institutionelles, sondern auch privates und unternehmerisches Vermögen sowie das Vermögen von Privatstiftungen. Die Privatbank ist eine hundertprozentige Tochter der Raiffeisen Bank International.